Wieso soll ich das Frauenverführen üben?

Flirt Tipps für Männer
Flirt Tipps für Männer
18. Oktober 2017
Wieso soll ich das Frauenverführen üben

Wieso soll ich das Frauenverführen üben

Was heisst Frauenverführung?

Beim Verführen geht es wie auch beim Marketing zu überzeugen oder von sich selbst überzeugt zu sein. Die Idee des Verführens ist es, das Du etwas möchtest und diese Verlangen einer anderen Person so schmackhaft machst, dass diese begeistert mitmacht. Wie mit dir was tolles zu unternehmen oder erleben. Dazu ist es auch möglich eine Liebesbeziehung mit dir einzugehen oder jemanden Lust auf dich zu machst oder für dich zu gewinnen.

Überzeugen und Begeisterung

Stell dir vor, Du willst eine Person dazu verführen, mit dir in einen bestimmten Nachtclub zu gehen. Es gibt viele Möglichkeit um diese Idee deinem Gegenüber schmackhaft zu verkaufen. Dabei solltest du selber deine Begeisterung zeigst wie toll der Club ist, wie lecker die Cocktails schmecken oder wie unglaublich gut die Musik dort ist. Gut möglich, dass du sie damit ansteckst und sie auch Lust hat mitzugehen.

Empathie und sich in die Person hineinversetzen

Versetzte dich in deinen Gegenüber hinein und überlege dir, was für Sie an diesem Nacktclub interessant sein könnte. Stelle die richtungen Fragen, wie zum Beispiel: „Was für Musik hörst Du gerne?“ oder „Was sind deine Lieblings Bars oder Clubs“. Somit erweckst Du möglicherweise ihre Lust und Freude von selbst dich zu fragen: Gehen wir zu einer coolen Party!

Druck machen ist ein Abturnen

Wenn du unter druck etwas erreichen möchtest, wird dein Frauenverführungsversuch auf ablehnung stossen. Je nach Person hat mann keine Zeit, daher muss man ein bisschen sensibel reagieren. Ein guter Frauenverführer hat viel Geduld und geht schritt für schritt vor. Auch wenn er seine Traumfrau für sich gewinnen will. Sei dabei selbst entspannt wir neigen auch Emotionen zu kopieren. Schlechte Gefühle machen keine Lust. Auch wenn du die andere Person dazu bringen willst, was zu machen die schlechte Gefühle auslösen. Zum Beispiel: „Andere machen das auch, wieso Du nicht?“. Kritiken, Drohen und Erpressen können Angst oder schlechtes gewissen auslösen, da durch macht Sie es vielleicht aber nicht mit freude und Herz. Ein guter Frauenverführen akzeptiert die menschen so wie sie sind und versucht Sie nicht zu verbiegen.

Frauenverführung in Partnerschaften

In einer Beziehung solltest du deine Partnerin oder deinen Partner eigentlich immer wieder erneut für dich gewinnen und neu Lust erzeugen. Du hast kein Anrecht auf sie oder ihn, nur weil ihr zusammen sind. Viele paare fallen in die Komfortzone was sich angenehm anfühlt aber keine Spannung mehr auslöst. Die Verführen geht also weiter auch wenn ihr in einer Beziehung seid, was Auswirkungen hat auf die Anziehung, Liebesleben und Sex.

Jeder ist verführbar?

Verführen geht nur wenn die andere Person dafür offen ist. Verführen heisst auch ihre unbewusste vergessene Lust zu wecken. Stell dir vor, Du möchtest eine Frau dazu verführen, an einer Party teilzunehmen, obwohl sie Parties scheisse findet. Wenn es das ist was Du unbedingt möchtest musst du andere Personen dafür finden. Sobald Sie Ihre Meinung ändert, dann hast du eine Chance mit dieser Frauenverführung zu punkten. Ein Verführungskünstler muss damit leben können nicht alle zu verführen zu können.

Deine Chancen verbessern

Man kann einen Muskel den man trainieren genauso kann man auch die Kunst der Frauenverführung erlernen. Daher lohnt es sich, das Verführen zu üben. Entdecke auf unserer webseite coole PUA Workshops oder PUA Einzelcoachings wie du das erlernen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.